Berufliches Schulzentrum Werdau



Ethikleherin Silke Braband Die Ethiklehrerin Silke Braband vom "Beruflichen Schulzentrum Werdau" hat unser Schülerprojekt aufgegriffen. Zuerst konnten wir unser Projekt vor über 60 Schülern vorstellen. Daraus ergab sich, dass sich eine Arbeitsgemeinschaft bildete. Etwa zehn Schüler (alle haben nicht bis zum Ende durchgehalten) habe ein Projekt begonnen und Werdauer Sterilisations− und Euthanasieopfer dokumentiert und Zeitzeugen befragt. Sie haben sich auch am Jugendgeschichtstag 2008 im Rahmen des Wettbewerbes "Zeitensprünge" beteiligt und ihre Ergebnisse am 21. November 2008 im Sächsischen Landtag präsentiert.
Frau Braband hat auch die Anregung des Landgerichtspräsidenten Jürgen Kränzlein aufgegriffen und eine Gedenktafel für die neunzehn Werdauer Oberschüler, die im Jahr 1951 zu insgesamt 130 Jahren Zuchthaus verurteilt worden waren, mit ihren Schülern anfertigen und im Landgerichtsgebäude Zwickau anbringen lassen.








Gedenktafel für die Werdauer Oberschüler


Im Jahr 1951 wurden neunzehn Oberschüler aus Werdau im Landgericht Zwickau zu insgesamt 130 Jahren Zuchthaus verurteilt. Es war ein Schandurteil. Ihre Straftat waren Flugblätter, in denen sie sich für demokratische Wahlen und Freiheiten in der DDR einsetzten.

Auf Anregung des Landgerichtspräsidenten Jürgen Kränzlein hat Frau Sylke Braband vom "Beruflichen Schulzentrum" Werdau mit ihren Schülern diesen Schandprozess aufgearbeitet und eine Gedenktafel mit diesem Text erstellt:

"AM 4.OKTOBER 1951 WURDEN IN DIESEM SITZUNGSSAL

19 WERDAUER OBERSCHÜLER ZU

INSGESAMT 130 JAHREN ZUCHTHAUS VERURTEILT.

DAS WAR DIE ANTWORT DES STAATES AUF

MUT UND ZIVILCOURAGE."


Diese Gedenktafel wurde am 6. Oktober 2008 im Landgericht unter großer Beteiligung der Bevölkerung und der Medien eingeweiht. Auch Jürgen Kränzlein, der in der Zwischenzeit in den Ruhestand als Landgerichtspräsident getreten ist, hat diesen historischen Augenblick mit erlebt. Drei ehemalige Oberschüler waren mit da:

Joachim Gäbler - 15 Jahre Zuchthaus
Gerhard Schneider - 13 Jahre Zuchthaus
Achim Beyer - 8 Jahre Zuchthaus


Sylke Braband und Dr. Edmund Käbisch vor der Gedenktafel Joachim Gäbler, Achim Beyer und Gerhard Schneider (von links) Sylke Braband lässt sich das Buch von Achim Beyer "Urteil: 130 Jahre Zuchthaus" signieren Joachim Gäbler mit Jürgen Kränzlein (von links)
__________________________________________________________________________
Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Bilder!